“Am 27. Juni 2012 hat der Landtag in Baden-Württemberg die Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft beschlossen. Das entsprechende Gesetz ist am 14. Juli in Kraft getreten. Damit wird die Studierendenvertretung wieder eine Teilkörperschaft öffentlichen Rechts (Verfasst) und kann somit als juristische Person auch Verträge aushandeln und unterschreiben. Außerdem kann die Studierendenvertretung für die Erfüllung ihrer Arbeit Beiträge erheben und kann sich in Zukunft zu studentischen Belangen auch äußern. Der Arbeitskreis Verfasste Studierendenschaft beschäftigt sich mit der Erarbeitung einer Organisationssatzung für die Studierendenvertretung der Universität Konstanz. Diese Satzung muss nach rechtlicher Prüfung durch eine Urabstimmung beschlossen werden.”

Quelle und weitere Informationen auf den Seiten des AStA zur Verfassten Studierendenschaft.